zurück

Das Quentchen Glück hatte ich dann am Morgen des 19.04.2010. Das Teleskop stand nach einer klaren Nacht sehr gut
ausgekühlt auf der Dachterrasse. Bis zum Arbeitsbeginn war noch etwas Zeit und die ISS sollte einen schönen, hohen
Dämmerungs-Überflug an meinem Standort haben. Ich entschied mich für ein klein wenig mehr Brennweite als bisher...

weiter




Übersicht


Home